Depressiontest – Bin ich depressiv?

Herzlich willkommen auf www.depressiontest.eu.
Befindest du dich derzeit in einem Tief? Mit dir stimmt etwas nicht ? Dann bist du hier genau richtig. Dieser Beitrag liefert euch einen Überblick über die Krankheit Depression. Dazu stelle ich euch einen Depressiontest zur Verfügung. Durch diesen online Test könnt ihr euch auf eine mögliche Depression testen.
Zudem stelle ich euch einige Tipps und Tricks vor, wie ihr euch wieder aus dem Tränental befreien könnt. Sag den Depressionen den Kampf an!
Habt ihr den Willen und den Ehrgeiz euch eigenständig aus der jetzigen Situation befreien zu wollen? Dann liest euch den Beitrag auf der Rubrik „Selbsthilfe“ durch!

 

  1. Was ist eine Depression ? (Definition)
  2. Depression Therapie -Möglichkeiten (Depression Test)
  3. Meditation – Hilft meditieren gegen Depressionen
  4. Yoga – Hilft Yoga gegen Depressionen?

Depression verstehen und überwinden!

Hier zur Hypnosetherapie*:

zur Hypnosetherapie

 

Ein Stimmungstief muss nicht gleich eine Depression bedeuten. Also erstmal ganz entspannt bleiben! Hält sich das Stimmungstief über einen längeren Zeitraum, dann ist es sinnvoll sich auf eine mögliche Depression testen zu lassen. Ein Depressiontest hilft dabei einen Überblick über eure aktuelle Gefühlslage zu bekommen.
Bei der deutschen Depressionshilfe habt ihr die Möglichkeit einen online Depressionstest zu machen. Es handelt sich dabei um einen Stimmungsfragebogen. Dieser gibt Auskunft darüber, ob bei euch Anzeichen einer Depression vorliegen. Der Fragebogen wird auch von Ärzten und Therapeuten für das testen genutzt. Überdies ist der Test anonym und vertraulich.
Die Ergebnisse können Hinweise für eine mögliche Depression liefern. Jedoch stellt keine medizinische Diagnose dar. Für eine gesicherte Diagnosestellung sucht bitte euren Hausarzt, einen Facharzt oder Psychologen auf.

 

Was ist eine Depression? (Definition)

Depressiontest, Depression test, depressionstest

Eine Depression ist zunächst einmal eine psychische Störung. Diese charakterisiert sich häufig durch eine gedrückte Stimmung, negative Gedanken und ein gehemmter Antrieb.
Folglich verliert man meist die Freude und das Selbstwertgefühl. Zudem lässt die Leistungsfähigkeit, das Einfühlvermögen, sowie das Interesse am Leben nach.
Im Grunde genommen kennt jeder von uns solche Stimmungstiefs. Jedoch treten diese Symptome bei gesunden Menschen nur zeitweise auf. Bei einer Depression hingegen, sind sie länger vorhanden. Zudem sind sie schwerwiegender ausgeprägt und senken deutlich die Lebensqualität.
Hierzu können Stress und seelische Belastungen Angstgefühle auslösen. Die Folge eine Angststörung die mit einer Depression einhergehen kann. Mit anderen Worten ist die Angst ein ständiger Weg Begleiter der Betroffenen. Diese kann auf Dauer zu einer Panikattacke führen.

 

Depression Therapie – Möglichkeiten (Depressiontest)

Depressiontest, Depression test, depressionstest

Depressionen können bei der Mehrheit der Patienten erfolgreich behandelt werden. Inzwischen erfolgt die häufigste Behandlung mit Antidepressiva und Psychotherapie. Zudem gibt es die Möglichkeit diese Kombination, durch Online Therapieprogramme entsprechend zu ergänzen. Außerdem werden teilweise Stimulationsverfahren, wie beispielsweise die Elektrokrampftherapie, hinzugezogen.
Hinsichtlich der Wirksamkeit der jeweiligen Therapiearten, lässt sich keine allgemein Empfehlung geben. Dies ist immer im Einzelfall zu prüfen.

Bei vielen erkrankten Menschen kann auch oftmals eine Hypnosetherapie helfen.
Hierzu mehr:* zur Hypnosetherapie

Aus eigener Kraft raus aus der Depression!

Selbsthilfe

 

Stationäre Behandlung

Bei Härtefällen ist eine Behandlung in einer psychiatrischen Klinik in Erwägung zu ziehen. Denn eine solche Behandlung bietet dem Patienten eine Tagesstruktur und die Möglichkeit intensiverer Behandlungsmöglichkeiten. Ein Grund für einen Krankenhausaufenthalt ist häufig auch der Lithiumtherapie geschuldet. Außerdem ist es möglich, sich in einer Tagesklinik tagsüber intensiv behandeln zu lassen und die Nacht aber zu Hause zu verbringen. Psychiatrische Kliniken haben in der Regel offene und geschlossene Stationen. Allerdings haben Patienten auch auf geschlossenen Stationen in der Regel Ausgang. Zum online Depressiontest (siehe oben).

Lithium hat großen Einfluss auf die psychische Verfassung hat. Die Therapie zählt zu den großen Errungenschaften in der Behandlung seelischer Störungen. Sie beinhaltet auch Risiken und ist nicht ohne Beeinträchtigung. Jedoch haben gut eingestellte und zuverlässige Patienten, die sich dauerhaft unter ärztlicher Kontrolle befinden, kaum ernste Probleme und profitieren von der Therapie.

Im Notfall könnt ihr bei der Telefonseelsorge kostenfrei und anonym anrufen unter der Nummer: 0800/1110111·0800/1110222·116 123

 

Depressiontest, Depression test, depressionstest

Meditation – Hilft meditieren gegen Depressionen

Das Meditation sich positiv auf die Psyche auswirkt ist längst kein Geheimnis mehr.

Mit Hilfe von Meditationsübungen lassen sich Ursachen beseitigen. Oft sind die Ursachen für Depressionen und Burnout geistige Erschöpfung, Überlastung und natürlich Stress. Meditation hilft Stress abzubauen und zu bewältigen. Weiterhin wirkt Meditation beruhigend und hilft dabei abzuschalten. Das Bewusstsein wird dabei gesammelt und auf die Wahrnehmung der Person, sowie der in ihrem Inneren ablaufenden Prozesse gerichtet. Eine ständig andauernde Gedankenwanderung wird gestoppt. Somit wird der Energieverlust beendet.

Auch der Energiefluss lässt sich mit Meditation wieder harmonisieren. Du findest dabei zu dir selbst und somit auch innere Ruhe. Dies hilft vor allem bei Depressionen und Burnout, die mit Angstzuständen und Panik einhergehen. Natürlich lassen sich die Fortschritte nicht nach der ersten Meditation erkennen. Es gehört schon etwas Geduld dazu. Zuerst musst du die Meditationstechnik beherrschen und regelmäßig anwenden. Dann werden sich nach und nach Fortschritte einstellen. Dies kann schon einige Monate dauern. Meditation sorgt weiterhin für ein besseres Selbstwertgefühl und hilft mit Stresssituationen umzugehen. Auch verschiedene Studien belegen, dass Meditation bei Depressionen und Burnout wirklich hilft.

Hier geht’s zum Meditationskurs:*zum Meditationskurs

 

Yoga – Hilft Yoga gegen Depressionen?

Die Mischung aus Atemtechnik, Muskelentspannung und Meditation trainiert nicht nur den Körper. Sondern wirkt gleichzeitig entspannend und stressabbauend. Zudem belegen Studien, dass regelmäßiges Yoga das Gehirn jung hält. Zudem Herz-Kreislauf-Krankheiten vorbeugen und die Lebensqualität  von Asthma-Patienten erhöhen kann.
Ferner wurde von mehreren Forschergruppen festgestellt, dass Yoga einen positiven Einfluss auf die Linderung von Depressionen hat.
Eine regelmäßige Yogapraxis kann dich dabei unterstützen den Weg aus der Depression heraus zu finden und dich in deinem Körper wohler zu fühlen.

Hier geht’s zum Yogakurs:*Zum Yogakurs

*Affiliate Link (Bei Kaufabschluss, erhalte ich eine Provision)00/111 0 111 · 0800/111 0 222 · 116 123